Schoonschip Amsterdam

Wörtlich übersetzt „sauberes Schiff“.
Dieses innovative Projekt in Amsterdam verbindet beide Wörter auf architektonisch einzigartige Weise: „sauber“ durch ihre Nachhaltigkeitsziele und „Schiff“ aus naheliegenden Gründen. Mit dem übergeordneten Ziel, die nachhaltigste schwimmende Gemeinschaft Europas zu werden, wurden zu Beginn des Projekts Initiativgruppen und Experten konsultiert, um den Nachhaltigkeitsaspekten und dem sozialen Zusammenhalt besondere Aufmerksamkeit zu geben. Das Endergebnis ist ein fantastisch hocheffizientes Projekt, in dem die Bewohner in Harmonie miteinander leben.

Ursprung des Projekts

Neben der Tatsache, dass dieses Projekt auf dem Wasser schwebt, ist eines der interessantesten Elemente, dass es keinen Bauplan gab, keine Schritte, um ihn weiterzuverfolgen. Damit wurden architektonische Träume wahr, als 10 Jahre nach Beginn der ersten Planung dieses Projekt 2019 abgeschlossen wurde. Die schwimmende Gemeinschaft befindet sich in Buiksloterham, Amsterdam Nord und ist voll ausgerüstet mit 30 Hausbooten für 45 Haushalte. MOSO® Bamboo X-treme® ist als Fassadenverkleidung auf 6 dieser Hausboote angebracht und passt in vielerlei Hinsicht zum Projekt.

Bambus Fassadenelemente Schoonschip Amsterdam

Materialauswahl

Für ein Projekt, dass sich ständig in der Nähe von Wasser befindet, mussten die Materialien sorgfältig ausgewählt werden, um sicherzustellen, dass alle Elemente des Projekts langlebig sind. Gleichzeitig sollten die Ästhetik und die Qualität der Gebäude nicht beeinträchtigt werden. Letztendlich hatten die Besitzer der Boote 3 Möglichkeiten der Verkleidung: Korkstuck, Lärche oder Bambus. Eine beeindruckende Anzahl der Bewohner sahen die Vorteile von Bambus im Vergleich zu den Alternativen und die Mehrheit hat sich für Bambus entschieden. Ausschlaggebend war unter anderem die Tatsache, dass MOSO® Bambus von Natur aus feuerfest ist.

Mehr über MOSO® Bamboo X-treme® Fassadenelemente
MOSO Bamboo X-treme Cladding Rebated

"Für die Bewohner waren die Vorteile von Bambus der entscheidende Faktor. Obwohl Bambus schwerer ist und dies bei der Gestaltung und Ausgewogenheit berücksichtigt werden musste, ist er unter dem Strich günstiger als Holz. Denn im Gegensatz zu Lärchenholz muss es nicht mit Flammenschutzmitteln behandelt werden. Es beeindruckte auch die Anwohner, dass dieses schnell wachsende Gras einen geringen CO2-Fußabdruck hat."

Martijn Braunstahl, MTB architects
Stedebouw en Architectuur 03/2019 (niederländisch)

Kritischer Zukunftsnachweis

Ein futuristisches, innovatives und einzigartiges Projekt muss auch die Zukunft berücksichtigen. Bei allen Schoonschip Hausbooten wurden Solarmodule, spezielle Stromspeichersysteme, modernste Isolierungen, ein doppeltes Abwassersystem und weitere Nachhaltigkeitsmaßnahmen in das Design integriert. Dies ist auch innovativ und wurde auf die nächste Stufe gehoben, wo die erzeugte Energie gespeichert und nicht einfach an das Netz verkauft wird (wie bei vielen Solarpanelsystemen), sondern nur dann an Energieunternehmen verkauft wird, wenn ein Überschuss vorhanden ist.

Schoonschip Webseite

Interessiert?

„Ein Projekt, bei dem MOSO® Bambusprodukte zum Einsatz kommen, bietet mehrere Vorteile gegenüber Holz und anderen alternativen Materialien, zudem hält MOSO® Bambus noch jahrelang.“

Paul Vriend
Area Sales Manager MOSO International BV, die Niederlande

Kontaktieren Sie uns
Paul Vriend MOSO Bamboo expert

Holen Sie sich Ihre tägliche Dosis Bambusinspiration auf Instagram.

Go to top